Replay outlet

Die Marke Replay verbindet innovatives Design mit italienischen Modewerten. Mit einer ganzen Reihe von oft jugendlichen und vor allem sehr vielseitigen Kollektionen hat die Marke in den vergangenen Jahren Trends gesetzt. Nicht umsonst wird Replay heute als Synonym für hippe und auffällige Kleidung angesehen. Im Markt für Mode ist das Label bereits seit vielen Jahren bekannt, darüber hinaus zeigt Replay seinen ganz und gar unverwechselbaren Stil mittlerweile auch bei Schuhen. In diesem Bereich gilt ebenfalls, dass die von Replay gefertigten Modelle innovativ sind und der Zeit entsprechen. Daher sollten Replay Schuhe keinem Liebhaber von Sportschuhen in seinem Schrank fehlen. Eine große Auswahl sowohl an Kleidungsstücken als auch an Schuhen findet man zum Beispiel im Replay Outlet.

Die Geschichte des Unternehmens geht bis in die 70er Jahre zurück. Schon im Jahr 1978 wurde Replay vom Italiener Claudio Buziol gegründet. Der Name leitet sich aus der Tatsache ab, dass Buziol ein großer Fußballfan war. Während der Weltmeisterschaft in Argentinien 1978 verfolgte er zahlreiche Spiele im Fernsehen. Bei Wiederholungen wurde damals jedes Mal das Wort “Replay” eingeblendet. Mit der Zeit begeisterte sich Buziol für dieses Wort immer mehr, so dass er es schließlich für seine neue Modemarke beim Patentamt schützen ließ.

Drei Jahre später folgte dann die Gründung eines dazugehörigen Modekonzerns unter dem Namen Fashion Box. Dieses Unternehmen spezialisierte sich zu Beginn in erster Linie auf die Herstellung und den Verkauf von Hemden und T-Shirts in Italien. Erst 1987 wurde erstmals jenseits der italienischen Grenzen verkauft, bereits kurze Zeit spatter stammten allerdings 70 Prozent des Umsatzes aus dem Ausland.

Besonders bekannt wurde die Marke Replay im Jahr 1989 mit der Wiederauflage der Jeans mit der Double Ring Denim, von denen innerhalb von nur zwei Jahren zwei Millionen Paar hergestellt wurden. So stieg der jährliche Umsatz stetig an und Anfang der  90er Jahre begann Replay damit seine Produktpalette nach und nach zu erweitern. Das Ergebnis dieser Entwicklung lässt sich heute im Replay Outlet begutachten, wo man über Jeans und T-Shirts hinaus eine ganze Reihe weiterer Produkte finden kann.

Auch heute noch gehört Replay zum in Asolo in der Nähe der italienischen Stadt Treviso Unternehmen Fashion Box, dessen Anteile mittlerweile zu 60 Prozent an eine andere Firma verkauft wurden. Diese gehört zum Teil dem heutigen Geschäftsführer von Fashion Box, Matteo Sinigaglia. An der Ausrichtung der Marke auf hochwertige Textilien, die zugleich im Trend liegen und jugendliche wie etwas ältere Käufer begeistern, hat sich damit jedoch überhaupt nichts geändert. Daher sind Replay Outlets nach wie vor ein beliebtes Ziel bei Käufern in fast allen Altersschichten.

Verkauft werden die Produkte von Replay heute in mehr als 50 Ländern, der Gesamtumsatz liegt bei rund 250 Millionen Euro. Dazu tragen mehr als 5000 Verkaufsstellen und etwa 200 Flagship Stores bei. Natürlich gibt es auch eine ganze Reihe von Replay Outlets, in denen Kunden von Preisen profitieren, die oft zwischen 30 und 70 Prozent unter dem eigentlichen Ladenpreis liegen. Bei der Qualität und der Verarbeitung muss man dabei keine Kompromisse machen, es handelt sich lediglich um Ware, die etwa nicht mehr in der aktuellen Kollektion ist und somit im herkömmlichen Geschäft kaum noch Abnehmer finden würde.

Durch die weltweite Expansion hat Replay heute in ganz verschiedenen Ländern zahlreiche Fans. Das Unternehmen produziert Jeans, Oberbekleidung, Schuhe und verschiedene Accessoires sowohl für Männer und Frauen als auch für Kinder. In der Modeszene genießt Replay eine hohe Reputation, die in erster Linie darauf zurückgeht, dass ausschließlich qualitativ hochwertige Textilien und andere Produkte verkauft werden. Durch innovative Technologien und effektive Prozesse in der Produktion kann Replay zudem besondere Qualität gewährleisten, von der man sich im Replay Outlet selbst überzeugen kann. Gerade für die cool-lässigen und schon seit langem angesagten Jeans- Modelle ist die Marke bekannt, während Schuhe in den letzten Jahren einen immer größeren Teil des Angebots ausmachen.