Designer outlet

Der Begriff des “Outlets” ist ursprünglich in den USA entstanden und steht für ein dort erprobtes Konzept in eigenen Stores oder sogar Shopping Centern mit dutzenden von den Marken selbst geführten Stores alte Kollektionen, Restposten, und Abverkaufsware zu günstigsten Preisen an eigens angereiste Käufer zu verkaufen. In groß angelegten Parks in den Einzugsgebieten der Großstädte finden sich heute schon zu Hauf solche Factory Outlet Center (FOC) – in Deutschland alleine bereits über 200 dieser Center.

Nicht nur große Firmen haben seither das Potenzial solcher Stores erkannt, um Waren 2. Wahl, Rückschussware oder Einzelstücke die niemals in Serienproduktion gegangen sind, doch noch zu Geld zu machen und markentreuen Kunden eine Freude zu bereiten; es haben sich bereits einige spezialisierte Ketten herausgebildet, die die Organisation, Ansiedlung und Verwaltung – ja auch weitgehend das Marketing – von diesen großen Factory Outlet Stores übernehmen. Die Markenhersteller selbst müssen dann nur mehr schauen, Personal für den eigenen Store zu finden und den Warentransport in die Wege zu leiten.

Den Käufer und Shoppingbegeisterten kann diese Entwicklung natürlich nur freuen. Er genießt eine große Anzahl an Vorteilen, die nur größer und größer werden. Zum einen natürlich bietet sich ihm eine großer Preisvorteil – in Outlets kann man Ware oft um 30, 50, ja sogar bis zu 70% unter dem originalen Verkaufspreis erstehen, ohne dabei auf die gewohnte Markenqualität seines Lieblingslabels verzichten zu müssen. Der Grund das viele Produkte im Outlet landen sind oft nur kleine, kaum merkbare Produktionsfehler, oder aber auch das Überbleiben von Restware aus vergangenen Kollektionen sowie Einzelstücke. In einem Factory Outlet Center kann man das Shoppen nach einer Lieblingsmarke gleich noch mit anderen internationalen Top-Labels kombinieren, welche sich alle in unmittelbarer Nähe befinden.

Schließlich findet man in vielen Designer Outlet Centern oft mehr als 100 dieser Outlet Stores nebeneinander; eine günstige Verkehrsanbindung ist eine Voraussetzung und damit garantiert, um mit dem Auto oder auch oft per eigens angebotenem Shuttlebus aus der nahen Großstadt ins Shopping-Mekka aufzubrechen. Desweiteren bieten viele Outlet Betreiber Zusatzservices wie Kinderbetreuung um mit der ganzen Familie einen Einkaufstag verbringen zu können; das leibliche Wohl kommt auch nicht zu kurz, denn groß ist die Anzahl an Restaurants, Cafés oder Bistros die müde Shopper gerne verwöhnen möchten und entspannen lassen.

Sponsored links

Ein weiterer Vorteil ist die interessante Auswahl an Produkten die sich in einem Outlet finden lassen. Nicht nur das hier oft konkurrierende, aber für den Konsumenten ergänzende Firmen wie Modelabels vertreten sind, sondern auch andere Lifestyle-Stores wie zum Beispiel Schuhläden oder Interior Design lässt sich ebenfalls hier finden. Das Ziel ist ja eine ganz besondere Shopping-Erfahrung in einer eigenen Welt zu schaffen; manche Outlets sind wie eigene Städte konstruiert, die einer Wild-West-Stadt ähneln, mit jeder Menge kleiner Häuser aneinandergereiht. Ein Einkauf in einem tollen Designer Outlet ist eben ein ganz eigenes Erlebnis.

In den vergangenen Jahren haben sich Designer Outlets auch immer mehr im Internet durchgesetzt. Mit den weiteren Vorteilen von niedrigen Lagerkosten, dem Verzicht auf viel Marketing, Miet- oder Personalkosten bieten große Onlineshops ein Warensortiment von hunderten Marken im Abverkauf zu unglaublich günstigen Preisen an. Für den Käufer bedeutet das neben den typisch billigen Outlet-Preisen den zusätzlichen Komfort des Einkaufs von zu Hause, die Möglichkeit gemütlich den Warendschungel zu durchforsten, mit anderen Anbietern den Preis oder Versandkosten zu vergleichen, und mit ein paar Werktagen Geduld das ganze Pack komfortabel ins Wohnzimmer liefern zu lassen.

Dank der Warenfreiheit und immer günstigeren Versandkosten tut sich so natürlich auch die Möglichkeit auf aus Outlets in anderen Ländern zu bestellen. Gerade in Frankreich, Italien oder auch Großbritannien kann man beim Hersteller direkt oft noch günstiger aussteigen als beim vergleichbaren Outlet in Deutschland. Und schlussendlich kann der Euro auch noch dafür genutzt werden um bei günstigen Umrechnungskursen die Schnäppchen sogar noch lukrativer zu machen und Mode, Parfüms, Schmuck, oder sogar Einrichtung, und weitere Designergegenstände zu bestellen.

Designer Outlets – seien sie in der realen Welt oder im Internet anzutreffen bieten eine Vielzahl an attraktiven Vorteilen für den Konsumenten. Schlussendlich ist es jedem selbst überlassen, ob er lieber in einer riesigen Erlebniswelt im Factory Outlet Center oder lieber vor dem Laptop zuhause im Wohnzimmer bestellen möchte. Bei derart günstigen Preisen von hochqualitativer Ware internationaler Top-Marken macht sich die Schnäppchenjagd auf jeden Fall bezahlt – und dies sogar im wahrsten Sinn des Wortes!

Sponsored links